Sie haben Fragen?Kontaktieren Sie uns

Unser Konzept

Wir orientieren unsere Arbeit daran, was Kinder brauchen, was sie interessiert, was ihre Neugier geweckt hat. Wir arbeiten nach einem gemeinsamen Projekt. Dabei hat jede Gruppe alle Möglichkeiten, sich individuell das Projekt zu erarbeiten. Wir gestalten unsere Arbeit halboffen. Das heißt, es gibt sowohl gruppeninterne als auch gruppenübergreifende Aktivitäten und Angebote. Die Kinder haben die Möglichkeit über ihre Gruppe hinaus Kontakte zu anderen Kindern zu knüpfen und zu pflegen. Die Kinder entscheiden zunehmend selbstständig, wo und mit wem sie spielen. Im Gruppenalltag bestimmen

die Kinder mit, wie er gestaltet wird. Jeder kann Wünsche und Vorstellungen einbringen, über die wir dann gemeinsam abstimmen. Wir verbringen viel Zeit im Freien, bei jedem Wetter mit der richtigen Kleidung. Im Jahr vor der Einschulung besuchen unsere Kinder, neben ihrer Gruppe, die Zahnlückengruppe. Hier schaffen wir anspruchsvollere Angebote, um die gesteigerten Wissens- und Lernbedürftnisse dieser Altersstufe zu befriedigen und die Kinder gut auf die Schule vorzubereiten. Feste in unserem Kindergarten bereiten wir gemeinsam vor und feiern zusammen.


Jedes Kind ist uns willkommen

Alle Kinder sind von Geburt an neugierig. Sie erforschen die Welt mit allen Sinnen. In kindorientierten Projekten erhalten die Kinder bei uns vielfältige Anregungen (unten). Wichtig ist uns die Entwicklung der Selbstständigkeit und es Selbstwertgefühls,

um die Kinder gut auf die Schule vorzubereiten.  Unser Team besteht aus Erzieherinnen und Heilpädagogen. Wir arbeiten auf der Grundlage des Thüringer Bildungsplanes.

  • im Spiel

  • beim Bauen

  • im kreativen Gestalten

  • bei Bewegungsaktivitäten

  • beim Hören von Märchen und Geschichten

  • beim Betrachten von Bildern

  • bei naturkundlichen Entdeckungen

  • bei mathematischen Erfahrungen

  • in heilpädagogischen Übungshandlungen